Dienstag, 1. April 2014

Rosalinchen

Hier mein neuster Seifenstreich, das Rosalinchen. Die kleine Schwester von der Seife Rosalie. Sie besteht aus viel Olivenöl, Kokosnussfett und Sheabutter. Veredelt mit etwas Tussah Seide und Zucker für einen tollen Schaum. Beduftet mit den ätherischen Ölen Geranium, Palmrosa und Rosenholz. Die Gute ist 8% überfettet. Für die Optik habe ich einen Swirl aus Essencepigment und Goldmica auf der Oberfläche, darauf ist noch eine Blume aus dem Rosalieseifenleim. Die Unterseite der Seife ziert ein Rosenornamentrelief, welches mit einer Rosenprägematte möglich war.
Sie duftet einfach herrlich. Ein kleines Luxusstück für unser Badezimmer. Ich freue mich schon sehr darauf, wenn sie ausgereift ist und wir sie benutzen können.Ich verlinke zu creadienstag, da heute ja Dienstag ist :-)

Herzlich Zwirbeline

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deinen Besuch bei mir, so entdecke ich deine sehr schöne Internetseite. Erstmal habe ich mich gefragt, ob es Stempel sind, ich wusste ja nicht, dass man solche schöne Seife selber machen kann! Ich liebe es, in der Badewanne zu liegen, und wenn es noch so schön riecht, wie du es beschreibst, dann ist es einfach ein Traum, oder????
    Ganz liebe Grüsse,
    Nathalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nathale. Ja selbst gesiedete Seifen sind schon ein Stück Luxus. Sind einfach viel hautfreundlicher als die gekauften. Und mit Duft und Zutaten kann man sich richtig austoben.
      Lg Zwirbeline

      Löschen
    2. Wenn ich Zeit hätte ..... wäre es schon was für mich, aber na ja, ich folge dir erstmal :) mal schauen was kommt!
      Liebe Grüsse,
      nathalie

      Löschen
  2. Liebe Zwirbeline, eine traumhaft schöne Rosenseife hast Du kreiert. Rosenseifen sind ja immer ein ganz besonderer Luxus.
    Liebe Grüsse Mariposa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mariposa. Ja Rosenseifen werden schon mit Luxus verbunden.
      Lg Zwirbeline

      Löschen